KJA bietet zweite Inklusionsschulung im Fußballkreis Tecklenburg an

Praktisches Training in Inklusionsmannschaften

Im November 2016 wurde im FK Tecklenburg das Projekt „Inklusion im Fußballkreis Tecklenburg- Einführung und Ausbau von Inklusion in den Vereinen im Fußballkreis Tecklenburg“ gestartet.

Das Konzept beruht auf vier Säulen. Eine Säule stellt Information bzw. Schulung der Mitgliedsvereine im Bereich der gleichberechtigten und selbstverständlichen Teilhabe von Menschen mit Behinderung, also Inklusion, am Vereinssport dar. Aufbauend auf dem im Oktober 2018 erfolgreich durchgeführten Lehrgang fand am Samstag eine Inklusionsschulung mit überwiegend praktischen Übungseinheiten statt.

Der Koordinator Inklusion Ralf Stille konnte am Samstag 15.06.2019 in der Sporthalle von Falke Saerbeck 18 Teilnehmer begrüßen. Die Kursteilnehmer bestanden aus Vereinstrainern und Spielern aus den Inklusionsmannschaften des FK Tecklenburg.

Die beiden Referenten Marcel Grabow (Trainer Ibbenbürener Kickers) und Ralf Stille (Trainer Inklusionsmannschaft SC Hörstel) erklärten was beim Training mit Menschen mit Behinderung zu beachten ist und  zeigten in den praktischen Trainingseinheiten wie Übungen für den Regelfußball an die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung angepasst und durchgeführt werden können.

Die teilnehmenden Trainer erkannten, dass der Unterschied zwischen einem Inklusionstraining und einem Training im Regelfußball „gar nicht so groß“ ist. Der FK Tecklenburg wird aufgrund der guten Erfahrungen mit den beiden durchgeführten Schulungen auch im nächsten Jahr eine Trainerschulung zum Thema Inklusion anbieten.