E-Junioren Kreispokal

Der SV Teuto Riesenbeck ist der Kreispokalsieger 2019 bei den E-Junioren

mehr Fotos auf Kreispokal Junioren, hier 

Bei den E-Junioren-Fußballern des SV Teuto Riesenbeck herrschte am Sonntag in Laggenbeck großer Jubel über den Gewinn des Kreispokals. Den Vieze-rang teilten sich die tor- und punktgleichen Teams des SC Preußen Lengerich und Titelverteidiger SF Lotte. Die weiteren vorderen Plätze belegten Eintracht Mettingen(4.), Arminia Ibbenbüren(5.) und SW Esch(6.). Die Sportanlage in Laggenbeck an der Jahnstraße stand am Samstag und Sonntag ganz im Zeichen der jungen Nachwuchskicker. Über die beiden Tage verteilt verfolgten rund 1000 Zuschauer das 16.Kreisturnier in dieser Altersklasse. Bei der Vorrunde am Samstag tummelten sich rund 250 junge Nachwuchsspieler in 24 Mannschaften auf drei Kleinspielfeldern. Dabei qualifizierten sich Teuto Riesenbeck, Arminia Ibbenbüren, Eintracht Mettingen, SW Esch, SF Lotte, Brukteria Dreierwalde, Preußen Lengerich, TuS Recke, SC Hörstel, Ibbenbürener SV, die JSG Westerkappeln/Velpe und die JSG Halverde/Voltlage am Samstag für die Zwischenrunde am Sonntagvormittag. Die zwölf besten Teams wurden in drei Staffeln ausgelost, aus denen sich jeweils die Gruppenersten für die Finalrunde qualifizierten. Es wurden alle Plätze bis Rang 12 ausgespielt. Im Blickpunkt stand dann die Finalrunde mit Teuto Riesenbeck, Preußen Lengerich und SF Lotte. Im ersten Finalspiel trennten sich Preußen Lengerich und SF Lotte leistungsgerecht 1:1. Dann kam der große Auftritt der Youngsters vom SV Teuto Riesenbeck. Dabei fegten sie die Lengericher Preußen und SF Lotte jeweils mit 3:0 vom Platz und markierten herrliche Treffer. Die Riesenbecker Jungs blieben in den acht Turnierspielen ungeschlagen und waren spieltechnisch das herausragende Team. Der Nachwuchs der SF Lotte sicherte sich die Endrunde mit einer weißen Weste. Nach einer Niederlage in der Vorrunde blieben die Lengericher Preußen in der Zwischenrunde ohne Punktverlust. Das Überraschungsteam des Tages war SW Esch mit dem sechsten Rang. Die JSG Westerkappeln/Velpe sicherte sich in der Platzierungsrunde durch einen 2:1 Sieg gegen die ISV  den siebten Platz. Die Kommunikation unter den Trainern war an beiden Tagen Vorbildlich. Mit dem Turnier selbst war der ausrichtende Verein unter Leitung von SVC-Jugendkoordinator Frank Heilmann sehr zufrieden. „Wir haben tollen Nachwuchsfußball gesehen. Es haben sich alle sehr Fair verhalten“, freute sich Heilmann über den Verlauf. Den Stützpunkttrainern Klaus Burandt, Dirk Vietmeier, Sascha Höwing und Daniel Spinneker werden viele Talente aufgefallen sein. Alle waren an beiden Tagen vor Ort und konnten sich über tolle Spiele erfreuen.